Südwestfälische Maschinenbauer zu Gast bei EMG Automation in Wenden

Interessante Einblicke

Das Netzwerk Maschinenbau Südwestfalen (NEMAS) war im Rahmen der Veranstaltungsreihe „NEMAS vor Ort“ zu Gast bei der EMG Automation GmbH in Wenden. Harald Rackel, Vorsitzender der Geschäftsführung berichtete über die strategische Ausrichtung des 1946 gegründeten Unternehmens. Besonderen Augenmerk legte er dabei auf die Themen Personal und Ausbildung.

Insgesamt beschäftigt die EMG Automation GmbH 350 Mitarbeiter am Standort Wenden, in der gesamten elexis-Gruppe sind es in-zwischen sogar mehr als 1.200 Arbeitskräfte (ohne Auszubildende). Mit seiner Automatisierungs- und Messtechnik versorgt das Unternehmen vor allem die Stahl- und Aluminiumindustrie, die Automobilbranche und die Verpackungsindustrie. Und das weltweit wie Harald Rackel berichtete: „Wir beliefern inzwischen Kunden in mehr als 90 Ländern und verfügen über 50 Handelsvertretungen bei einer Exportquote von ungefähr 80 Prozent.“ Positiv sei, dass man nicht von einzelnen Teilmärkten oder -branchen abhängig ist, so Rackel weiter.

Besonders stolz ist man zudem auf die hohe Ausbildungsquote. Bei EMG lernen aktuell 31 Auszubildende ihr Handwerk, was einer Ausbildungsquote von ca. neun Prozent entspricht. „Als in der Region verankertes Unternehmen haben wir schon immer besonderen Wert auf den Nachwuchs gelegt“, wie Harald Rackel betonte. Darüber hinaus übernimmt EMG für andere Betriebe aus der Umgebung die Ausbildung von jungen Arbeitnehmern, die aufgrund ihrer Größe dazu nicht in der Lage sind.

Auch in Punkto Familienfreundlichkeit unterstützt EMG die Mitarbeiter. So werden beispielsweise Arbeitszeiten flexibel gestaltet, Ferienprogramme für Kinder angeboten und ein Eltern-Kind-Büro durch das Unternehmen zur Verfügung gestellt. Nicht umsonst wurde EMG im vergangenen Jahr mit dem Zertifikat „Familien-freundliches Unternehmen“ durch den Kreis Olpe ausgezeichnet.

Im zweiten Teil der Veranstaltung nutzte Prof. Peter Gust die Chance, das Maschinenbaunetzwerk Bergisch Land mit seinen Aktivitäten vorzustellen. Besonderes Interesse zeigten die Zuhörer an der „Vorlesungsreihe Maschinenbau“, bei der Unternehmer Lehraufgaben an der Universität übernehmen und den Studierenden wertvolles Praxiswissen vermitteln. Gleichzeitig erhalten die Betriebe die Möglichkeit, interessierte Nachwuchskräfte kennen zu lernen und auf diesem Wege Werbung für ihre Unternehmen zu machen. Auch einige Unternehmensvertreter aus dem Bergischen Land fanden den Weg nach Olpe, um die Region Südwestfalen und ihre Kompetenzen näher kennen zu lernen. Abschließend konnten sich die Teilnehmer bei der Besichtigung der Produktionshallen ein eigenes Bild von EMG machen.

 

Gesellschaft zur Wirtschafts- und Strukturförderung
im Märkischen Kreis mbH
Lindenstraße 45
58762 Altena
Ansprechpartner:
Volker Steinke
Tel.: 02352 9272 13
Fax: 02352 9272 20
Web: www.gws-mk.de
Impressum
Datenschutz

 

Industrie- und Handelskammer Siegen
Koblenzer Straße 121
57072 Siegen
Ansprechpartner:
Roger Schmidt
Tel.: 0271 3302 263
Fax: 0271 3302 400
Web: www.ihk-siegen.de
Impressum
Datenschutz
Industrie- und Handelskammer
Siegen
Koblenzer Straße 121
57072 Siegen
Ansprechpartner:
Roger Schmidt
Tel.: 0271 3302 263
Fax: 0271 3302 400
Web: www.ihk-siegen.de
Impressum
Datenschutz