19.11.2018 14:06

Lab-Tour nach Dortmund ein voller Erfolg

Kategorie: Veranstaltungen, Presse, Neuigkeiten, Top-Thema

Rund 20 Vertreter von südwestfälischen Unternehmen und Forschungseinrichtungen folgten der Einladung des Netzwerk Maschinenbau Südwestfalen (NEMAS) in das Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik (IML) in Dortmund. Ziel der Exkursion, die in Kooperation mit dem Transferverbund Südwestfalen und der Gesellschaft zur Wirtschafts- und Strukturförderung im Märkischen Kreis (GWS) organisiert wurde war es, Industrie 4.0 kompakt am Beispiel von praktischen Anwendungsfällen zu vermitteln und zu
demonstrieren.

Die Teilnehmer erlebten künstliche Intelligenz in der Intralogistik, die Nutzung und Kombination verschiedenster Fertigungstechnologien und ein Lab(or), in dem Ideen virtuelle Realität werden. Während der Lab-Tour wurden der neueste Stand der Technik und zukünftig relevante Technologien für den Mittelstand vorgestellt. Das Spektrum reichte dabei von autonomen Fahrzeugen, intelligente Behälter und Displays, 3D-Druck, smarte Drohnen und ein virtuelles Experimentierfeld mit Simulation, Virtual Reality und Augmented Reality. Einige Exponate haben längst Einzug gefunden in die wirtschaftliche Praxis, andere stehen noch am Anfang der Forschung und gaben damit einen Ausblick auf die Arbeit der Zukunft.

Konkret bestand das unmittelbare Interesse einiger Teilnehmer bei der Entwicklung eigener Projekte künftig eng mit dem Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum im IML zusammenzuarbeiten. Dabei bietet das Kompetenzzentrum unterschiedliche, aufeinander aufbauende Entwicklungsschritte an, vom Selbst-Check für Betriebe zu ihren Industrie 4.0-Fähigkeiten, über Potenzialanalysen und Gestaltungsworkshops bis hin zu Einführungsstrategien von Industrie 4.0.

Interessenten können sich direkt an das Netzwerk Maschinenbau Südwestfalen bei der GWS wenden. Kontakt: Marcel Krings, Tel: 02352 927212, E-Mail krings@remove-this.gws-mk.de.